Schlagwort-Archiv: Kabel Deutschland

Kabel Deutschland und Telekom – nächster Versuch

Nachdem sich gerade der Sonderwunschberater von ncc noch mal bei uns gemeldet hatte, um zu erfahren, ob wir jetzt wirklich schon einen Mast für eine Satellitenschüssel haben wollen oder erst mal “nur” ein entsprechendes Kabel in den Dachboden verlegt haben wollen (wofür wir uns jetzt erst mal entschieden haben), verspürte ich den Drang das Abenteuer Kabel Deutschland mal wieder aufzunehmen.

Da ich gerne Internet via Telekom beziehen möchte, habe ich die auch gleich mal mit kontaktiert. Stichwort ist überall: “Bauherren Hotline”, ich bin aber erst mal per Kontaktformular eingestiegen, so dass die hoffentlich vor dem ersten Telefonat schon mal ein wenig recherchieren könnten.

Bei beiden gilt die Herausforderung, dass es weiterhin ja keine Straße gibt, sogar offiziell noch nicht, aber der Irmgard-Pietsch-Ring ja beschlossene Sache ist, nur noch in keinen Unterlagen und Co zu finden ist. Mal schauen, ob es jetzt besser klappen wird, als im April 2015. Bei der Telekom stand dabei, dass man mindestens 5 Monate vor Einzug den Antrag stellen müsste, puh, das geht sich wohl gerade noch so aus…

Ich berichte wie das Abenteuer (speziell Kabel Deutschland) wohl weitergehen wird und ob die Telekom ähnlich “entertaint” ;-).

Kabel Deutschland macht mich wahnsinnig…

Wir haben ja die Möglichkeit unser Grundstück gegen Eigenfinanzierung “der letzten Meile” an das Netz von Kabel Deutschland anschließen zu lassen. Das erscheint mir recht attraktiv, um zumindest eine Möglichkeit zu sichern, Hochgeschwindigkeitsinternet zur Verfügung zu haben.

In den vergangenen Wochen (!), ja, nicht Tagen, schicken Kabel Deutschland und ich uns immer mails hin- und her, wo Kabel Deutschland eigentlich immer nur schreibt, dass sie noch ein Kreuz in einem Plan vom Lageplan im Maßstab 1:500 oder 1:1000 unseres Grundstücks benötigen, wo die gewünschte Lage der Hauseinführung (z. B. Hauswirtschaftsraum) sein soll.

Während ich zwar dieses Kreuz noch nicht gesetzt habe, habe ich aber bereits vielfältigste Pläne an Kabel Deutschland versandt und verbalisiert wo unser Hauswirtschaftsraum ist und das auch genau eben dort alle übrigen Kabel in das Haus hineingehen werden.

Ich habe jetzt zwei mails die sagen, dass ich alles geliefert hätte was sie benötigen und ca. 10 mails die sagen, dass das Kreuz und ein Plan in 1:500 oder 1:1000 fehlen würde. Seit heute besitze ich sogar jeweils einen Brief mit beiden Aussagen…

….aaaaaargh!

Ich nehme am Wochenende noch mal Kontakt mit der ncc Projektleitung auf, das ist irgendwie langsam nicht mehr zu ertragen, vielleicht fällt ncc ja noch was ein.

Probleme mit der Baugenehmigung und den Versorgern

Habe heute kurz mit der Projektleitung von ncc telefoniert, weil Kabel Deutschland Probleme macht unseren Antrag zu bearbeiten, wenn wir nicht genau ein einem vorgegebenen Format unsere Pläne einreichen und um Unterstützung auf Seiten ncc gebeten (was sie auch machen werden, mal sehen ob es was bringt).

Bei der Gelegenheit habe ich erfahren, dass es wohl aktuell noch “irgendwelche” Probleme mit der Baugenehmigung geben soll und auch noch Herausforderungen bei den Gesprächen mit den Versorgern existieren würden, so dass es aktuell noch nicht losgehen kann mit dem Bau und mir somit auch noch kein Datum genannt werden kann, wenn es denn so weit sein wird…

…aaaaaaagh! Hoffe, dass sich daran bald was ändert, damit wir nicht immer nur die uns langsam doch schon ganz gut bekannte leere und nass-feuchte Wiese besuchen müssen ;-).

Updates folgen!

Kabel und/oder Satelliten TV plus Telefon und Internet und so

…das wird auch noch was werden! 😉

Seit unserem Termin mit dem Sonderwunschberater wissen wir, dass wir immerhin die Möglichkeit haben werden die Produkte von Kabel Deutschland zu buchen, weil ncc sich entschlossen hat das Gebiet zentral an das Netz von Kabel Deutschland anzuschließen und wir “nur noch” die Anbindung unseres Hauses finanzieren müssen.

Als ich dies erfahren hatte, freute ich mich, da mutmaßlich damit zunächst meine Befürchtung beseitigt ist nur noch eine minderwertige 1-2mbit Anbindung zu haben und die Zeiten von Glasfaser 100mbit von Willy.tel in der aktuellen Mietwohnung damit zu Ende wäre.

Gleichzeitig beginnt jetzt aber die Fragestellung, in welcher Kombination wir das Haus wohl wie verkabeln wollen.

Derzeit tendiere ich dazu TV über Satellit schauen zu wollen und lese mich gerade komplett in die Materie ein, wie viele Kabel wohl von der Schüssel aus in welchen Raum gelegt werden müssen, um verschiedene Programme schauen und aufnehmen zu können.

Gleichzeitig möchte ich die Möglichkeit noch nicht aufgeben auch Kabel TV zu haben und Internet und Telefon sowieso über das Kabel zu nehmen.

Mal schauen was das für eine Kombination von Dosen und Kabeln werden wird.

Ich halte Euch auf dem Laufenden. Wer hier Tipps für mich hätte, gerne jederzeit!!!!